So überprüfen Sie die vollständigen Spezifikationen Ihres PCs unter Windows 10

Tiffany Garrett
Bisherige 1 von 5 Weiter: Überprüfen Sie die Spezifikationen mithilfe der Systeminformationen

Überprüfen Sie die Spezifikationen von Windows 10 Quelle: Windows-Zentrale

Unter Windows 10 kann die Möglichkeit, die Spezifikationen eines Computers anzuzeigen, in vielen Situationen nützlich sein. Es kann beispielsweise hilfreich sein, festzustellen, ob das Gerät die Mindestanforderungen für die Installation einer Software erfüllt. Wenn der Computer nicht funktioniert und Sie ein Problem beheben müssen. Wenn Sie feststellen, dass das Gerät im Laufe der Zeit langsamer wird, können Sie anhand der Hardwarespezifikationen feststellen, ob Sie eine Komponente aktualisieren müssen oder das Gerät ausgetauscht werden muss.

Was auch immer der Grund sein mag, Windows 10 bietet mehrere Möglichkeiten, die PC-Spezifikationen zu überprüfen, wie Prozessor, Speicher, Motherboard, Grafikkarte, Basic Input/Output System (BIOS) oder Unified Extensible Firmware Interface (UEFI), Gerätemodellnummer, Treiber, Aktualisierungsdetails und Windows-Version mithilfe von Desktopanwendungen oder Befehlszeilentools. Die einzige Einschränkung besteht darin, dass die verfügbaren Eigenschaften je nach Methode leicht unterschiedlich sein können.





In diesem Windows 10-Handbuch führen wir Sie durch die Schritte, um die vollständigen Hardware- und Softwarespezifikationen Ihres Geräts zu überprüfen.

So finden Sie Computerhardwarespezifikationen mithilfe von Einstellungen

Wenn Sie nur die grundlegenden Systemspezifikationen wie Prozessor, Arbeitsspeicher und Windows-Details benötigen, finden Sie diese Informationen auf der Einstellungsseite 'Info'.



Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die technischen Daten des Computers mit der Windows 10-App „Einstellungen“ zu überprüfen:

  1. Öffnen die Einstellungen .
  2. Klicke auf System .
  3. Klicke auf Über .
  4. Unter dem Gerätespezifikationen Überprüfen Sie den Prozessor, den Systemspeicher (RAM), die Architektur (32-Bit oder 64-Bit) und die Stift- und Touch-Unterstützung.

    Hardwarespezifikationen in den Windows 10-Einstellungen Quelle: Windows-Zentrale

  5. Unter dem Windows-Spezifikationen Abschnitt, überprüfen Sie die Softwarespezifikationen:
  • Auflage - Zeigt an, ob Sie Windows 10 Pro oder Windows 10 Home haben.
  • Ausführung - Zeigt die aktuell auf dem Computer installierte Windows-Version an und die Version ändert sich mit jedem halbjährlichen Update, das Sie installieren.
  • Installiert auf - Gibt das Datum an, an dem das letzte Funktionsupdate installiert wurde.
  • Betriebssystem-Build - Gibt die technische Build-Nummer der Windows-Version an, wobei die ersten fünf Zahlen die Version darstellen und alles nach dem Zeitraum das neueste auf dem Gerät installierte Qualitätsupdate darstellt.
  • Erfahrung - Zeigt das auf dem Gerät installierte Service Feature Pack an.

    Details zu den Windows 10-Spezifikationen Quelle: Windows-Zentrale



Sobald Sie die Schritte abgeschlossen haben, werden Sie die grundlegenden technischen Spezifikationen des Computers besser verstehen.

Auf der Seite 'Über' können Sie auch auf das Kopieren Schaltfläche unter jedem Abschnitt, um die Spezifikationen zu kopieren und mit anderen Personen zu teilen, sicher für zukünftige Referenzen oder Inventar.

Bisherige 1 von 5 Weiter: Überprüfen Sie die Spezifikationen mithilfe der Systeminformationen Bisherige 2 von 5 Weiter: Überprüfen Sie die Spezifikationen mit dem DirectX-Diagnosetool Expressvpn-Logo

1. ExpressVPN: Das derzeit beste VPN

Dies ist unsere erste Wahl für alle, die mit einem VPN beginnen möchten. Es bietet eine großartige Mischung aus Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit, hervorragendem Kundenservice und Erschwinglichkeit. Es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, also probieren Sie es noch heute aus.

Ab 6,67 $ pro Monat bei ExpressVPN



So finden Sie Computerspezifikationen mithilfe der Systeminformationen

Unter Windows 10 sind die Systeminformationen eine Legacy-Anwendung, die eine der besten Optionen ist, um ein vollständiges Röntgenbild der technischen Spezifikationen des Geräts anzuzeigen.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um alle Hardwarespezifikationen des Computers anzuzeigen:

  1. Öffnen Start .
  2. Suchen nach msinfo32 und klicken Sie auf das oberste Ergebnis, um das . zu öffnen System Information App.
  3. Wähle aus Systemzusammenfassung Kategorie aus dem linken Navigationsbereich.

    Zusammenfassung der technischen Daten zu den Systeminformationen Quelle: Windows-Zentrale

  4. Bestätigen Sie auf der rechten Seite die Computerspezifikationen, einschließlich Systemmodell und -typ, Prozessormarke und -modell, UEFI- (oder Legacy-BIOS-) Version und andere Details, Systemspeicherkapazität, Motherboardmarke und -modell sowie Virtualisierungsunterstützung.
  5. (Optional) Erweitern Sie die Komponenten Ast.
  6. Wähle aus Anzeige Option zum Anzeigen der technischen Informationen zur Grafikkarte.

    Systeminformationen Grafikkartendetails Quelle: Windows-Zentrale

Nachdem Sie die Schritte abgeschlossen haben, erhalten Sie einen detaillierten Überblick über die Laptop- oder Desktop-Spezifikationen.

Wenn Sie bestimmte Details zu einer Komponente überprüfen müssen, bietet das Systeminformationstool unten auf der Seite eine Suchoption, um die benötigten Informationen schnell zu finden. (Dies ist nicht Ihre normale Sucherfahrung, was bedeutet, dass Sie genaue Textabfragen verwenden müssen, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten.)

So sichern Sie das Betriebssystem Windows 10

Bericht zu Hardwarespezifikationen unter Windows 10 erstellen

Die Systeminformations-App enthält auch eine Option zum Erstellen eines Berichts mit den technischen Spezifikationen der Hardware und Software, den Sie speichern können, um später nachzuschlagen, zu inventarisieren oder mit dem technischen Support zu teilen, um ein Problem zu beheben.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Bericht mit den Systemspezifikationen unter Windows 10 zu erstellen:

  1. Öffnen Start .
  2. Suchen nach msinfo32 und klicken Sie auf das oberste Ergebnis, um das . zu öffnen System Information App.
  3. Wählen Sie im linken Navigationsbereich die zu exportierenden Spezifikationen aus.

    Kurzer Tipp: Auswahl Systemzusammenfassung wird alles exportieren. Wenn Sie jedoch nur die Grafikkartendetails exportieren müssen, müssen Sie nur das Anzeige Element aus dem linken Navigationsbereich.

  4. Klick auf das Datei Speisekarte.
  5. Drücke den Export Möglichkeit.

    Option zum Exportieren von Systeminformationen Quelle: Windows-Zentrale

  6. Wählen Sie den Ordner aus, um die Datei zu exportieren.
  7. Bestätigen Sie einen beschreibenden Namen für den Bericht – zum Beispiel „Windows 10 PC-Spezifikationen“.
  8. Drücke den speichern Taste.
  9. Öffnen Sie den Datei-Explorer.
  10. Navigieren Sie zu dem Ordner, der die exportierten Informationen enthält.
  11. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Textdatei und wählen Sie die Option zum Öffnen aus, um die exportierten Systeminformationen anzuzeigen.

    Windows 10 PC exportierte Spezifikationsdatei Quelle: Windows-Zentrale

Nachdem Sie die Schritte abgeschlossen haben, werden die Spezifikationen in eine Textdatei exportiert, die Sie dann mit einem beliebigen Texteditor öffnen können.

Bisherige 2 von 5 Weiter: Überprüfen Sie die Spezifikationen mit dem DirectX-Diagnosetool Bisherige 3 von 5 Weiter: Überprüfen der Spezifikationen mit PowerShell

So finden Sie Computerspezifikationen mit dem DirectX-Diagnosetool

Windows 10 enthält auch das DirectX-Diagnosetool (dxdiag), um Informationen zur DirectX-Sound- und -Videounterstützung anzuzeigen, die Ihnen bei der Behebung verschiedener Systemprobleme hilft. Sie können es jedoch auch verwenden, um viele technische Daten des Geräts zu ermitteln, z. B. die Informationen, die auf der Einstellungsseite 'Über' verfügbar sind.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Computerspezifikationen mit dem DirectX-Diagnosetool zu überprüfen:

  1. Öffnen Start .
  2. Suchen nach dxdiag und klicken Sie auf das oberste Ergebnis, um das DirectX-Diagnosetool zu öffnen.
  3. Klick auf das System Tab.
  4. Überprüfen Sie im Abschnitt 'Systeminformationen' die technischen Daten des Computers, einschließlich Prozessor, Arbeitsspeicher, BIOS- oder UEFI-Version, Systemmodell und -hersteller, Windows 10-Version und -Edition und mehr.

    Dxdiag Windows 10 Systemspezifikationen Quelle: Windows-Zentrale

  5. Drücke den Anzeige Tab.
  6. Überprüfen Sie im Abschnitt 'Gerät' die technischen Spezifikationen der Grafikkarte wie Name und Hersteller, Grafikspeicher und Anzeigedetails.

    c speicherplatz freigeben

    Dxdiag-Grafikinformationen unter Windows 10 Quelle: Windows-Zentrale

  7. (Optional) Klicken Sie auf das Alle Informationen speichern Taste.

    DirectX-Export aller technischen Daten Quelle: Windows-Zentrale

  8. Wählen Sie das Ordnerziel aus.
  9. Bestätigen Sie einen beschreibenden Namen für den Bericht – zum Beispiel „Windows 10 PC-Spezifikationen“.
  10. Drücke den speichern Taste.
  11. Öffnen Sie den Datei-Explorer.
  12. Navigieren Sie zu dem Ordner, der die exportierten Informationen enthält.
  13. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Textdatei und wählen Sie die Option zum Öffnen aus, um die exportierten Systeminformationen anzuzeigen.

    Informationen zum Export von DirectX-PC-Spezifikationen Quelle: Windows-Zentrale

Sobald Sie die Schritte abgeschlossen haben, erhalten Sie eine Textdatei, die ordnungsgemäß formatiert ist und alle Details zur Computerhardware und -software enthält.

Bisherige 3 von 5 Weiter: Überprüfen der Spezifikationen mit PowerShell Bisherige 4 von 5 Weiter: Überprüfen Sie die Spezifikationen mit der Eingabeaufforderung

So finden Sie Computerspezifikationen mit PowerShell

Alternativ können Sie auch PowerShell verwenden, um die technischen Spezifikationen Ihres Geräts zu ermitteln.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um PowerShell zum Überprüfen der technischen Daten des Computers zu verwenden:

  1. Öffnen Start .
  2. Suchen nach Power Shell , klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das oberste Ergebnis und wählen Sie das Als Administrator ausführen Möglichkeit.
  3. Geben Sie den folgenden Befehl ein, um Ihre Computerspezifikationen zu ermitteln, und drücken Sie Eingeben :

    Get-ComputerInfo

    PowerShell-Befehl zum Überprüfen der Computerspezifikationen Quelle: Windows-Zentrale

  4. (Optional) Geben Sie den folgenden Befehl ein, um nur die Details einer bestimmten Komponente anzuzeigen, und drücken Sie Eingeben :

    Get-ComputerInfo -Property 'PROPERTY-NAME'

    Im Befehl ändern command IMMOBILIEN-NAME für die Details, die Sie überprüfen möchten.

    Der folgende Befehl zeigt beispielsweise alles an, was die BIOS-Informationen betrifft:

    Get-ComputerInfo -Property 'bios*'

    PowerShell Get-ComputerInfo mit Eigenschaftsoption Quelle: Windows-Zentrale

    Schnelle Notiz: Das Sternchen |_+_| in der Befehlssyntax ist ein Platzhalter für jede Eigenschaft, die mit BIOS beginnt.

Nachdem Sie die Schritte abgeschlossen haben, zeigt PowerShell eine vollständige Liste der Windows 10- und Hardwareinformationen oder der spezifischen Eigenschaft an, die Sie im Befehl angefordert haben.

Bisherige 4 von 5 Weiter: Überprüfen Sie die Spezifikationen mit der Eingabeaufforderung Bisherige 5 von 5 Nächster

So finden Sie Computerspezifikationen mit der Eingabeaufforderung

Wenn Sie die Computerspezifikationen mit der Eingabeaufforderung überprüfen möchten, können Sie das Befehlstool Systeminformationen (systeminfo) verwenden, mit dem Sie noch mehr Hardware- und Softwaredetails anzeigen können als die UI-Version der App.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Computerspezifikationen mit der Eingabeaufforderung zu ermitteln:

  1. Öffnen Start .
  2. Suchen nach Eingabeaufforderung , klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das oberste Ergebnis und wählen Sie das Als Administrator ausführen Möglichkeit.
  3. Geben Sie den folgenden Befehl ein, um Ihre Gerätespezifikationen zu finden, und drücken Sie Eingeben :

    *

    Windows 10-Systemspezifikationen mit Eingabeaufforderung Quelle: Windows-Zentrale

    Kurzer Tipp: Verwenden Sie die |_+_| Befehl, um die verfügbaren Optionen mit diesem Tool in der Eingabeaufforderung anzuzeigen.

Sobald Sie die Schritte abgeschlossen haben, gibt die Befehlsausgabe alle Informationen zur Hardware und Software des Computers zurück, einschließlich Windows 10 und Updateinformationen, Systemarchitektur, ob das Gerät BIOS oder UEFI verwendet, RAM und Netzwerkdetails.

Wenn Sie die von PowerShell- oder Eingabeaufforderungsbefehlen erhaltene Ausgabe in einer Textdatei speichern möchten, Sie können diese Anweisungen verwenden .

Weitere Windows 10-Ressourcen

Weitere hilfreiche Artikel, Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Windows 10 finden Sie in den folgenden Ressourcen:

  • Windows 10 auf Windows Central – Alles, was Sie wissen müssen
  • Windows 10-Hilfe, Tipps und Tricks
  • Windows 10-Foren in Windows Central