Der App Store ändert die Schaltfläche 'Kostenlos' in 'Erhalten', was wahrscheinlich auf Kontroversen beim Kauf in der App zurückzuführen ist

Tiffany Garrett

App Store kostenlos erhalten



Apple hat eine kleine, aber interessante Änderung an der Art und Weise vorgenommen, wie Apps im App Store vermarktet werden. Wie Sie im obigen Screenshot sehen können, werden nicht bezahlte Apps jetzt mit dem Wort 'GET' anstatt mit 'FREE' angezeigt. Obwohl der Grund für die Änderung der Darstellung nicht bezahlter Apps durch Apple nicht klar ist, liegt dies wahrscheinlich an der Beliebtheit von Freemium-Apps und In-App-Käufen, die in der Vergangenheit für Apple kontrovers diskutiert wurden …

Apple hat Kunden und Verbraucherschutzgruppen im Laufe der Jahre viel Schwachsinn genommen, weil Apps als kostenlos vermarktet wurden, die In-App-Käufe vorantreiben. Das Freemium-Modell wurde in einigen Fällen verwendet, um das Fehlen von App-Tests im App Store zu umgehen. Ein Entwickler kann beispielsweise eine App kostenlos herunterladen, benötigt jedoch einen In-App-Kauf, um die volle Funktionalität der App freizuschalten. Die neuen 'Get' -Labels scheinen einen solchen Anwendungsfall zu behandeln, bei dem zuvor 'Free' irreführend sein könnte.



Tim Cook, CEO von Apple, gab Anfang dieses Jahres bekannt, dass sich das Unternehmen mit der Federal Trade Commission über einen Streit um In-App-Käufe geeinigt habe, obwohl er darauf bestand, dass „die von der FTC vorgeschlagene Einverständniserklärung nicht verlangt, dass wir etwas tun, was wir noch nicht getan haben machen.'



Eine Sammelklage, in der Apple im Jahr 2013 beigelegt hatte, führte zuvor dazu, dass das Unternehmen Apps im App Store, die kostenpflichtige Inhalte innerhalb der App anbieten, mit dem Label „In-App-Käufe anbieten“ versehen hat. Apple hatte zuvor zugestimmt, Kunden im Rahmen der Sammelklage Gutschriften oder Rückerstattungen anzubieten.

Während 'Kostenlose' Apps jetzt mit einer Schaltfläche 'Abrufen' zum Herunterladen gekennzeichnet sind, wird in kostenpflichtigen Apps weiterhin der Preis für den Kauf der App aufgeführt, und zuvor heruntergeladene Apps zeigen das Cloud-Symbol an.

Appstore Appstore Appstore



Mit Apps wie dem Kim Kardashian: Hollywood Das Spiel soll 200 Millionen US-Dollar durch In-App-Käufe verdienen. Der Wechsel von 'Kostenlos' zu 'Get' ist sinnvoll (obwohl ich persönlich denke, dass 'Get' ein starkes Wort sein kann).

Die Änderung wird auch von App Store-Benutzern in anderen Ländern mit verschiedenen Übersetzungen der Änderung gemeldet.

Kostenlose Apps im Mac App Store spiegeln jetzt auch die Änderung der Beschriftung mit den neuen Schaltflächen 'Abrufen' wider. (Das ist viel 'Get'.)



ERHALTEN

Marvel Heroes Omega-Bastelanleitung

Aktualisieren: Es scheint, dass Apple weiterhin damit experimentiert, wie es FREE / GET im App Store präsentiert. Anstatt 'Free' oder 'Get' unter einer nicht bezahlten App auf einem Bildschirm ohne Download-Schaltfläche anzuzeigen, lässt Apple diesen Bereich jetzt ohne Etikett (einschließlich kostenlos), während kostenpflichtige Apps weiterhin den Preis auflisten. Nicht bezahlte Upfront-Apps zeigen weiterhin 'Get' für den eigentlichen Download-Button an. Sie können den gestrigen Ansatz in den obigen Screenshots und die letzte Änderung in den folgenden Screenshots anzeigen.

App Store GET 1 App Store GET 2

FTC: Wir verwenden einkommensverdienende Auto-Affiliate-Links. Mehr.